Integrativ beim Merger: ex ante und ex post

Die integrative Planung und Umsetzung von Mergern auf der Sach-, Struktur- und Kulturebene ist maßgeblich für deren Erfolg. Hierzu bieten wir hier unseren Kurzartikel zum Download. Die Aufmerksamkeit aller Mitarbeiter der beteiligten Organisationen richtet sich gerade in den ersten 100 Tagen intensiv auf das Fusionsgeschehen. Einen guten Überblick zur Vielschichtigkeit dieser Zeitspanne bietet der „Point-of-View“ von Capgemini Consulting „The First 100 Days“ (link). Einen kritischen Erfolgsfaktor aus deren Betrachtung wollen wir hier besonders in Bezug setzen: Die strategische Intention sollte idealerweise im Merger-Prozess frühzeitig (Pre-Merger) auf den drei erwähnten Ebenen geklärt werden, um in der Post-Merger-Integration dauerhaft der Orientierung zu dienen.  (TB)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.